Aktuelles

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen kann ich (fast) alle Aufträge, die ab dem 16. März 2020 aufgelistet sind, nicht durchführen. Ich lösche sie nicht, damit Interessierte weiterhin einen Eindruck von der Themenvielfalt bekommen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in meinem Arbeitsfeld als Kommunikationstrainerin und Mediatorin für die meisten Aufträge, Fortbildungen, Coachings, Supervisionen, Beratungen etc. ein geschützter und vertrauensvoller Rahmen unabdingbare Voraussetzung ist. In diesen Bereichen ist ausnahmslos keine Hospitation möglich.

Wenn Sie allerdings gezielt Projekte an Ihre Einrichtung / Ihr Unternehmen holen wollen und sich deshalb einen Eindruck von meiner Arbeit verschaffen möchten, ist eine Teilnahme bei einigen der u.a. Veranstaltungen kostenfrei  möglich.

Auszüge meiner eigenen Angebote finden Sie im Folgenden chronologisch aufgeführt.

Nov. 2019 - Febr. 2020 Mediation in einer Kanzlei im Münsterland

Häufig verlieren Teams durch hohe Arbeitsbelastung, Stress und Termindruck das kollegiale und soziale Miteinander aus den Augen. Kurzfristig ist solch eine Phase in der Wirtschaft nicht ungewöhnlich. Bei anhaltender Belastung jedoch können Ungesagtes und Missverständnisse zu Kränkungen, Vertrauensverlust und Demotivation führen.

Eine Mediation ist eine reelle Chance, diese Dynamik zu erkennen und gemeinsam, freiwillig und auf Augenhöhe eine Veränderung (win-win) herbeizuführen.

Alljährliche Auszeit

Zeit ohne Verpflichtungen, zum Regenerieren, zum Innehalten und Reflektieren; Zeit für Ängste, Selbstkritik, Grübeln und Nörgeln. Das schenkt Raum für neue Ideen und Experimente, neue Konzepte und Projekte. Und durch diesen alljährlichen Zeitraum erhalte ich mir die Freude an meiner Arbeit mit Menschen und bleibe gerne "imkontakt".

Nov. 2019 - Febr. 2020 Mediation in einer Kanzlei im Münsterland

Häufig verlieren Teams durch hohe Arbeitsbelastung, Stress und Termindruck das kollegiale und soziale Miteinander aus den Augen. Kurzfristig ist solch eine Phase in der Wirtschaft nicht ungewöhnlich. Bei anhaltender Belastung jedoch können Ungesagtes und Missverständnisse zu Kränkungen, Vertrauensverlust und Demotivation führen.

Eine Mediation ist eine reelle Chance, diese Dynamik zu erkennen und gemeinsam, freiwillig und auf Augenhöhe eine Veränderung (win-win) herbeizuführen.

3./4.2.2020 "Mut und Miteinander" - Trainings an einer Realschule

An einer Schule in Ostwestfalen, in der ich seit vielen Jahren mit den LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern zu sozialen Themen arbeite, erhalten alle SchülerInnen der 5. Klasse das Mut und Miteinander-Training. Mit meinem Kollegen Lars Geisler, Deeskalationstrainer aus Osnabrück, arbeite ich mit interaktivem Forumtheater, Musik, Rollenspielen und Deeskalationsübungen. Das Gesamtprojekt "Mut und Miteinander" enthält mehrere Bausteine und wird von der Techniker Krankenkasse gefördert.

Dieses Training kann auch für andere Schulformen so oder in abgewandelter Form durchgeführt werden.

 

Febr. und März 2020 Mediation in einem Amtsgericht im Münsterland

Wenn es durch Veränderungen in der Team-Zusammensetzung zu Irritationen, Unsicherheiten und Konflikten kommt, kann es für alle Beteiligten eine große Entlastung sein, wenn im Rahmen einer Mediation Ungesagtes transparent gemacht wird und Konflikte angesprochen werden können.

Ziel ist es dabei, durch das Gespräch wieder/zukünftig eine für alle Beteiligten akzeptable Arbeitsatmosphäre herzustellen.

7./8.2.2020 Gesund bleiben im ErzieherInnenberuf - für eine Kita in Moers

Das Berufsbild der ErzieherInnen hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Kompetenzerweiterung auf allen Ebenen scheint selbstverständlich zu sein. Der professionelle und liebevolle Blick auf die Kinder wird auch in stressigen Phasen erwartet. Wie kann ich in diesem Beruf achtsamer werden für Erschöpfungssignale? Wie können wir im Team langfristig und selbstwirksam unsere Gesundheit erhalten?

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit dem Caritasverband angeboten.

Sie wird als Inhouse-Fortbildung für ein festes Team durchgeführt. 

14.2.2020 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Nordwalde und Hiltrup

Am 14.2.2020 finden im Vormittagsbereich Aufführungen von „Taki macht`s klar!“ in  zwei Grundschulen statt. (Hier lernen Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen.) Zum Projekt gehören ein  Elternabend, Theaterstücke für alle Klassen (nur für die Kinder!) , eine LehrerInnenfortbildung, um die Nachhaltigkeit zu sichern sowie ein Reflexionsvormittag für die Kinder aller Klassen.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte, die nicht der Schule angehören, können nur in Ausnahmefällen zusehen. Bitte unbedingt vorher Kontakt aufnehmen!

19. - 21.2.2020 "Teams leiten" - Ein Fortbildungsangebot des LWL

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind hilfreich. 

Diese Fortbildung gebe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Jörg Hohelüchter-Menge. Sie ist bereits ausgebbucht, wird allerdings vom 18. - 20.11.2020 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

26.2.2020 Mediation in einem Rechenzentrum in Ostwestfalen

Wenn es im sozialen Miteinander unter KollegInnnen zu anhaltenden Irritationen, Unsicherheiten und Spannungen kommt, kann es für alle Beteiligten eine große Entlastung sein, wenn im Rahmen einer Mediation Ungesagtes transparent gemacht wird und Konflikte angesprochen werden können.

Ziel ist es dabei, durch das Gespräch wieder/zukünftig eine für alle Beteiligten akzeptable Arbeitsatmosphäre herzustellen.

27./28.2.2020 Gesund bleiben im ErzieherInnenberuf - Fortbildung in Oelde

Das Berufsbild der ErzieherInnen hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Kompetenzerweiterung auf allen Ebenen scheint selbstverständlich zu sein. Der professionelle und liebevolle Blick auf die Kinder wird auch in stressigen Phasen erwartet. Wie kann ich in diesem Beruf achtsamer werden für Erschöpfungssignale? Wie können wir im Team langfristig und selbstwirksam unsere Gesundheit erhalten?

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit dem Caritasverband angeboten und ist bereits ausgebucht.

 

2.3.2020 "Zeit für uns" - ein Teamtag für eine Kita im Ruhrgebiet

Einen Tag verbringen ohne die Kinder, ohne Hektik und Zeitdruck, ohne Lärm und der alltäglichen Struktur. Hier moderiere ich Gespräche über die Teamsituation und Veränderungswünsche und stelle vielfältige Methoden zur Verfügung, wie das Team ein gutes soziales Miteinander behalten und ausweiten kann.

5.3.2020 Elternabend zu "Taki macht's klar!" in Schöppingen - kostenfrei

An diesem Abend gebe ich zusammen mit zwei KollegInnen einen Elternabend an einer Grundschule in Schöppingen zum Projekt „Taki macht`s klar!“ (Hier lernen die Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen). Zum Projekt gehören der Elternabend, eine LehrerInnen-Fortbildung und Theateraufführungen sowie Reflexionsvormittage für alle Kinder.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte sind zum Elternabend herzlich willkommen!

9.3.2020 Aufbauseminar zu "Grundlagen der Mediation" in Münster

Zweiter Teil der Mediationsfortbildung (12./13.9.2019) in Kooperation mit dem LWL.

11.3.2020 Moderation: "Visionen und Ziele für unsere pädagogische Kita-Arbeit"

Manchmal macht ein Blick von Außen für Arbeitsgruppen viel Sinn, um Ziele zu überdenken und neue Strategien entwickeln zu können. Zudem kann mit Hilfe vielseitiger Methoden die Kommunikations- und Konfliktkultur der Gruppe gefördert werden. Das verschafft in der Regel einen klareren Blick auf die Visionen, die dann weiterhin gemeinsam mit Engagement und Leidenschaft verfolgt werden können.

Dieser Tag findet als Inhouseangebot in Kooperation mit dem Caritas-Verband statt.

12./13.3.2020 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Schöppingen

Hier finden in einer Grundschule in Schöppingen im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehören auch der Elternabend am 5.3.2020 und LehrerInnen-Fortbildungen sowie ein Reflexionsvormittag für die Kinder.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

20./21.3.2020 "Atempause" - Fortbildung im Kolping-Bildungswerk Coesfeld

Die Ursachen der meisten schweren Krankheiten stehen in Verbindung mit beruflichem Dauerstress. Durch Bewusstheit und achtsamem Umgang mit uns selber und unserem Umfeld können wir Wege erarbeiten, die uns den Unterschied zwischen Herausforderung und Überforderung erfahrbar machen lassen. Die Themen "Nein-Sagen" und schwierige Gesprächsthemen reduzieren nachweislich beruflichen und privaten Stress und sind ebenfalls Inhalt der Fortbildung

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und praxisorientiert.

Diese Fortbildung wird über die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld angeboten und ist bereits ausgebucht. Sie kann (so wie hier zweitägig) auch in 2021 von beruflichen Teams aller Art gebucht werden. 

Achtung: Am 10.6.2020 findet diese Fortbildung in verkürzter Form ganztägig statt. In dieser Fortbildung sind noch Plätze frei.

Informationen: Maria Meiring-Kühnel, Tel.: 02541-803-130

24./25.3.2020 "Gesund bleiben im LehrerInnenberuf" - Münster, Hotel am Wasserturm

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab. Die teilnehmender LehrerInnen und SozialpädagogInnen erhalten viele Methodenvorschläge und Übungsanregungen, die sie in der eigenen Schule als Multiplikatoren im eigenen Kollegium anwenden können.

Diese kostenfreie Fortbildung, die von der Unfallkasse NRW für LehrerInnen aller Schulformen angeboten wird, wird sehr handlungsorientiert und methodenvielfältig durchgeführt. Es sind noch Plätze frei.

Achtung: Diese Fortbildung wird am 7./8.12.2020 nochmals angeboten.

Informationen und Anmeldung: Unfallkasse NRW, Ralf Rooseboom,                      Tel.: 0251-21023214

1.4.2020 "Jetzt mach dir mal keinen Stress!" - Fortbildung für Azubis und StudentInnen von Thalia

Was macht Ihnen Stress? Kritik, Unpünktlichkeit, Beschwerden, (Zeit-) Druck? Warum haben Menschen Ihrer Umgebung damit scheinbar keine Probleme und bleiben "locker"? Wie wir mit diesen Themen umgehen, hat etwas mit unserer Persönlichkeit und unseren Erfahrungen zu tun. Neben diesem Fokus gibt es hilfreiche Strategien zur Stressprävention und Tipps und Anregungen, wie wir stressige Gesprächsthemen anschneiden und aushalten können, ohne die jeweilige Beziehung zu gefährden.

Diese Fortbildung findet als Gesundheitsmaßnahme im Bereich der primären Prävention in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

23./24.4.2020 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Westerkappeln und Ibbenbüren

Hier finden in zwei Grundschulen im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört auch ein Reflexionsvormittag für die Kinder.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht PädagogInnen der Schulen sind, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

29.4.2020 Eltern-/Lehrer-/SchülerInnen-Fortbildung zum Thema "Zivilcourage" in Xanten (kostenfrei)

Ein spannendes Konzept: Die älteren SchülerInnen, einige LehrerInnen sowie alle interessierten Eltern erleben an diesem Fortbildungsabend einen methodenreichen Zugang zu dem immer wieder wichtigen Thema "Zivilcourage". Theoretische Grundlagen, Theatereinlagen der Referentin und Interpretationen thematischer Lieder (live mit Gitarrenbegleitung durch den Liedermachen Hans-Martin Prolingheuer) bilden den Schwerpunkt der Veranstaltung.

Mai 2020, Kollegiumsinterne Konfliktberatung in einer Schule im Münsterland

Mai 2020, Team-Mediation in einer Pflegeeinrichtung in NRW

Mai 2020, Stresspräventionsfortbildung für die MitarbeiterInnen einer großen Firma in Münster

Mai 2020, Inhouse-Fortbildung für die MitarbeiterInnen einer Kita in Coesfeld

Mai 2020, Einzelcoaching in einem Amtsgericht in NRW

Mai 2020, Start des großen TAFF-Projektes in einer Grundschule in Oer-Erkenschwick

Juni 2020, "Jetzt bleib mal locker!" - Fortbildung für Azubis der WWU Münster

Juni 2020, SchiL-Fortbildung "LehrerInnengesundheit" - Kollegium einer Grundschule in Gelsenkirchen

Juni 2020, Mediation in einem Amtsgericht im Münsterland

Juni 2020, Elternabend "Zivilcourage" für eine weiterführende Schule in NRW

Juni 2020, "Atempause" - ganztägige Fortbildung in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Juni 2020, 3-tägige SchülerInnen-Coach-Ausbildung in Ost-Westfalen

Juni 2020, Taki-Reflexion für die Viertklässler einer Grundschule in Schöppingen

Juni 2020, Mediation in einer Pflegeeinrichtung im Münsterland

Juni 2020, Team-Tag für MitarbeiterInnen der Einrichtungen für Wohnungslosenhilfe, Stadtverwaltung Rheine

6. und 10.8.2020, Fortbildungen zur Stressprävention für Azubis einer europaweit arbeitenden Firma mit Sitz in Münster

19.8.2020, LehrerInnenfortbildung zum "Taki"-Projekt in Gelsenkirchen

24./25.8.2020, "Schwierige Gespräche/Umgang mit Kunden" - Fortbildung für MitarbeiterInnen der Stadt Rheine

31.8./1.9.2020, Grundlagen der Mediation - Fortbildung in Kooperation mit dem LWL

Hinweis

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen kann ich (fast) alle Aufträge, die ab dem 16. März 2020 aufgelistet sind, nicht durchführen. Ich lösche sie nicht, damit Interessierte weiterhin einen Eindruck von der Themenvielfalt bekommen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in meinem Arbeitsfeld für den Themenbereich Coaching, Supervision, Beratung und Mediation ein geschützter und vertrauensvoller Rahmen unabdingbare Voraussetzung ist. Diese Aufträge sind nicht öffentlich und daher in der o.a. Auflistung nicht mit konkreten Daten verzeichnet. In diesen Bereichen ist darüberhinaus ausnahmslos keine Hospitation möglich.

Bitte nehmen Sie  bei den kostenfreien Veranstaltungen in jedem Falle vorher und frühzeitig Kontakt per Mail mit mir auf (möglich über das Kontaktformular). Dann dürfte einer Teilnahme nichts im Wege stehen.

Ich freue mich auf Interessierte!