Aktuelles

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen konnte ich viele Aufträge, die ab dem 16. März 2020 aufgelistet sind, nicht durchführen. Ich lösche sie nicht, damit Interessierte weiterhin einen Eindruck von der Themenvielfalt bekommen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in meinem Arbeitsfeld für den Themenbereich Coaching, Supervision, Beratung und Mediation ein geschützter und vertrauensvoller Rahmen unabdingbare Voraussetzung ist. Diese Aufträge sind nicht öffentlich und daher in der o.a. Auflistung nicht mit konkreten Daten verzeichnet. In diesen Bereichen ist darüberhinaus ausnahmslos keine Hospitation möglich.

Bitte nehmen Sie  bei den kostenfreien Veranstaltungen in jedem Falle vorher und frühzeitig Kontakt per Mail mit mir auf (möglich über das Kontaktformular). Dann dürfte einer Teilnahme nichts im Wege stehen.

Ich freue mich auf Interessierte!

10.3.2020 Teamtag für die Wachtmeisterei eines Amtsgerichtes in NRW

In allen beruflichen Teams ist es unabdingbar, ein gutes Miteinander zu fördern und zu erhalten. Jede/r, der/die schon einmal über einen längeren Zeitraum eine athmosphärische Schieflage im Team erlebt hat, weiß, wie belastend, kräftezehrend und demotivierend das (für alle!) sein kann.

"Sprechenden Menschen kann geholfen werden!"

Ich moderiere Teamtage auch dann, wenn die Situation verfahren zu sein scheint. Dabei erlebe ich häufig sehr berührende Veränderungen, die das zukünftige Miteinander der TeilnehmerInnen maßgeblich steuern können.

Teamtage sind für alle beruflichen Teams (auch bei noch guter Stimmung) präventiv sehr wertvoll.

Mai 2020, Kollegiumsinterne Konfliktberatung in einer Schule im Münsterland

Mai 2020, Team-Mediation in einer Pflegeeinrichtung in NRW

Mai 2020, Stresspräventionsfortbildung für die MitarbeiterInnen einer großen Firma in Münster

Mai 2020, Inhouse-Fortbildung für die MitarbeiterInnen einer Kita in Coesfeld

Mai 2020, Einzelcoaching in einem Amtsgericht in NRW

Mai 2020, Start des großen TAFF-Projektes in einer Grundschule in Oer-Erkenschwick

Juni 2020, "Jetzt bleib mal locker!" - Fortbildung für Azubis der WWU Münster

Juni 2020, SchiL-Fortbildung "LehrerInnengesundheit" - Kollegium einer Grundschule in Gelsenkirchen

Juni 2020, Mediation in einem Amtsgericht im Münsterland

Juni 2020, Elternabend "Zivilcourage" für eine weiterführende Schule in NRW

Juni 2020, "Atempause" - ganztägige Fortbildung in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Juni 2020, 3-tägige SchülerInnen-Coach-Ausbildung in Ost-Westfalen

Juni 2020, Taki-Reflexion für die Viertklässler einer Grundschule in Schöppingen

Juni 2020, Mediation in einer Pflegeeinrichtung im Münsterland

Juni 2020, Team-Tag für MitarbeiterInnen der Einrichtungen für Wohnungslosenhilfe, Stadtverwaltung Rheine

6. und 10.8.2020, Fortbildungen zur Stressprävention für Azubis einer europaweit arbeitenden Firma mit Sitz in Münster

19.8.2020, LehrerInnenfortbildung zum "Taki"-Projekt in Gelsenkirchen

24./25.8.2020, "Schwierige Gespräche/Umgang mit Kunden" - Fortbildung für MitarbeiterInnen der Stadt Rheine

31.8./1.9.2020, Grundlagen der Mediation - Fortbildung in Kooperation mit dem LWL

2./3.9.2020 "Taki macht's klar" - Nachholtermin für Reflexion des Theaterstücks

Am 12. und 13.3.2020 fanden im Vormittagsbereich Aufführungen von „Taki macht`s klar!“ in einer Grundschule in Schöppingen statt. (Hier lernen Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen.) Zum Projekt gehören der Elternabend, Theaterstücke für alle Klassen (nur für die Kinder!) , ein Reflexionsvormittag für die Kinder und eine LehrerInnenfortbildung, um die Nachhaltigkeit zu sichern.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte, die nicht der Schule angehören, können nur in Ausnahmefällen beim Elternabend und beim Theaterstück zusehen. Bitte unbedingt vorher Kontakt aufnehmen!

7.9. - 30.11.2020 "Taff"-Projekt an einer Grundschule in Oer-Erkenschwick

In diesem Zeitraum sollte das "Taff"-Projekt (teamfähig, achtsam, forsch und fair) stattfinden. "Taff" mit dem Schwerpunkt "Gewaltfreies Miteinander und konstruktive Konfliktlösung" richtet sich an alle SchülerInnen, alle LehrerInnen und den OGT sowie an alle interessierten Eltern. Es wird u.a. mit Musik-Theater und Forumtheater gearbeitet. Eigens komponierte Lieder zur Gewaltprävention und zum sozialen Miteinander (auf CD) sichern die Nachhaltigkeit. 18 SchülerInnen erhalten zudem eine Ausbildung zum "Taff-Teamer" in mehr als 30 Unterrichtsstunden. Diese SchülerInnen stehen der Schule im Anschluss an die Ausbildung zur Unterstützung für ein gutes Miteinander zur Verfügung.

Außerdem findet zum Abschluss der Ausbildung die "Taff"-Projektwoche in der Schule statt, bei der alle SchülerInnen über unterschiedliche Aktionen und Methoden eingebunden sind.

Interessierte sind herzlich zum Elternabend eingeladen! Bitte setzen Sie sich vorher mit mir in Verbindung.

Auf Grund der derzeitigen Bestimmungen ist das gesamte Projekt ins Frühjahr 2021 verlegt worden. Die neuen Termine werden rechtzeitig auf dieser Seite angekündigt.

9./10.9.2020 Mediation in einem großen Gartenbauunternehmen in NRW

Wenn es im sozialen Miteinander unter KollegInnnen zu anhaltenden Irritationen, Unsicherheiten und Spannungen kommt, kann es für alle Beteiligten eine große Entlastung sein, wenn im Rahmen einer Mediation Ungesagtes transparent gemacht wird und Konflikte angesprochen werden können.

Ziel ist es dabei, durch das Gespräch wieder/zukünftig eine für alle Beteiligten akzeptable Arbeitsatmosphäre herzustellen.

21.9.2020 Teamtag (Teil 2) für eine Abteilung eines Amtsgerichtes in NRW

Wenn sich ein berufliches Team innerhalb eines Teamtages Ziele gesetzt, Visionen entwickelt und für ein (weiterhin) gutes Miteinander konkrete Ansätze gefunden hat, macht es im Hinblick auf die Nachhaltigkeit viel Sinn, dieses Vorhaben nach angemessenem zeitlichem Abstand noch einmal in Ruhe anzuschauen und zu vertiefen. Wo stehen wir heute als Team? Was hat gut geklappt? Welche Veränderungen haben sich bewährt? Konnten wir eine gute Gesprächskultur erhalten? An welchen Stellen möchten wir nachbessern oder Alternativen entwickeln?

Ein zweiter Teamtag ist eine wunderbare Möglichkeit, bereits Erarbeitetes zu würdigen, zu festigen und die Freude an der Weiterentwickliung des Teams zu erhalten.

25./26.9.2020 Inhouse-Teamtage für eine Kita in Duisburg

Das Berufsbild der ErzieherInnen hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Kompetenzerweiterung auf allen Ebenen scheint selbstverständlich zu sein. Der professionelle und liebevolle Blick auf die Kinder wird auch in stressigen Phasen erwartet. Wie kann ich in diesem Beruf achtsamer werden für Erschöpfungssignale? Wie können wir im Team langfristig und selbstwirksam unsere Gesundheit erhalten?

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit dem Caritasverband angeboten.

Sie wird als Inhouse-Fortbildung für ein festes Team durchgeführt.

30.9. - 2.10.2020 "Burnout ist die Belohnung fürs Bravsein"

Dieser anerkannte Bildungsurlaub findet in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld statt. Eingeladen sind alle, die in sozialen Berufen arbeiten und präventiv Maßnahmen ergreifen möchten, um langfristig ihre Gesundheit und die Freude am Beruf zu erhalten.

Diese Fortbildung wird vom 6. - 8.10.2021 erneut angeboten.

Informationen gibt es über die Bildungsstätte (Frau Meiring-Kühnel):                          Tel.: 02541-803-03

7.10.2020 Teamtag (Teil 2) für eine Kita in Bocholt

Wenn sich ein berufliches Team innerhalb eines Teamtages Ziele gesetzt, Visionen entwickelt und für ein (weiterhin) gutes Miteinander konkrete Ansätze gefunden hat, macht es im Hinblick auf die Nachhaltigkeit viel Sinn, dieses Vorhaben nach angemessenem zeitlichem Abstand noch einmal in Ruhe anzuschauen und zu vertiefen. Wo stehen wir heute als Team? Was hat gut geklappt? Welche Veränderungen haben sich bewährt? Konnten wir eine gute Gesprächskultur erhalten? An welchen Stellen möchten wir nachbessern oder Alternativen entwickeln?

Ein zweiter Teamtag ist eine wunderbare Möglichkeit, bereits Erarbeitetes zu würdigen, zu festigen und die Freude an der Weiterentwickliung des Teams zu erhalten.

12.10.2020 Teamtag für eine städtische Kita in Münster

An diesem Inhouse-Teamtag wird der Schwerpunkt auf Teambildung und Förderung der Zusammenarbeit liegen. Ich arbeite grundsätzlich persönlich, methoden- und facettenreich.

Für interessierte Teams sind bei rechtzeitiger Anfrage  Fortbildungen in 2021 zu diesem Thema oder zu anderen Themen möglich.

14. - 16.10.2020 Mediation in einem großen Sanitätshaus in NRW

Wenn es im sozialen Miteinander unter KollegInnnen zu anhaltenden Irritationen, Unsicherheiten und Spannungen kommt, kann es für alle Beteiligten eine große Entlastung sein, wenn im Rahmen einer Mediation Ungesagtes transparent gemacht wird und Konflikte angesprochen werden können.

Ziel ist es dabei, durch das Gespräch wieder/zukünftig eine für alle Beteiligten akzeptable Arbeitsatmosphäre herzustellen.

20.10.2020 "Mal wieder was missverstanden worden?!" FB für die WWU Münster

Die meisten Konflikte, Kränkungen und Beziehungsabbrüche entstehen häufig durch Missverständnisse, die nicht geklärt worden sind.

Spannend und abwechslungsreich werden wir uns mit verschiedenen Kommunikationsmodellen beschäftigen, die für Jeden hilfreich und nützlich sind. Es geht um konstruktive Konfliktlösung und klare Kommunikation, auch in schwierigen Gesprächen. Individuelle Beispiele der TeilnehmerInnen sind willkommen.

Diese Fortbildung kann für andere Zielgruppen und Unternehmen ab 2021 gebucht werden.

27./28.10.2020 FB für ErzieherInnen in einem Tagungshaus in Heek

Gerade im ErzieherInnenberuf ist es sehr wichtig, dass wir selber einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Konflikten haben und diesen auch an die Kinder vermitteln. Außerdem ist es eine wichtige Kompetenz, mit den Eltern und im Team selbstbewusst Konflikte austragen zu können.

Unterthemen sind u.a. Grundlagen der Kommunikation, angemessene Worte, Streitschlichtung und das Handwerkszeug für einen kreativen Umgang mit Konflikten.

Diese Fortbildung wird vom Caritas-Verband angeboten und ist ausgebucht.

29./30.10.2020 Aufführungen von "Taki macht's klar!"

Hier finden in zwei Grundschulen in Westerkappeln und Ibbenbüren im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört auch jeweils ein Reflexionsvormittag für die Kinder am 2. und 4.11.2020.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht PädagogInnen der Schulen sind, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

5./6.11.2020 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Gelsenkirchen

Hier finden in einer Grundschule im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehören auch zwei Elternabende am 16.9.2020 und LehrerInnen-Fortbildungen (19.8. und 9.12.2020) sowie ein Reflexionsvormittag (10.11.2020) für die Kinder.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

18. - 20.11.2020 "Teams leiten" - Ein Fortbildungsangebot des LWL

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind hilfreich. 

Diese Fortbildung gebe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Jörg Hohelüchter-Menge. Sie ist bereits ausgebbucht, wird allerdings vom 17. - 19.2.2021 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

25.11.2020 "Jetzt bleib mal locker!" FB für Azubis der WWU Münster

Was macht Ihnen Stress? Kritik, Unpünktlichkeit, Beschwerden, (Zeit-) Druck? Warum haben Menschen Ihrer Umgebung damit scheinbar keine Probleme und bleiben "locker"? Wie wir mit diesen Themen umgehen, hat etwas mit unserer Persönlichkeit und unseren Erfahrungen zu tun. Neben diesem Fokus gibt es hilfreiche Strategien zur Stressprävention und Tipps und Anregungen, wie wir stressige Gesprächsthemen anschneiden und aushalten können, ohne die jeweilige Beziehung zu gefährden.

Die Auszubildenden der WWU Münster sind zu dieser praxisorientierten, methodenreichen und persönlichern Fortbildung herzlich eingeladen.

Anmeldung über Frau Melanie Prost, Tel.: 0251 83-24742

26.11.2020 Deeskalationstraining für MitarbeiterInnen der Stadt Rheine

MitarbeiterInnen im Öffentlichen Dienst mit Kundenkontakt sind leider mehr und mehr wachsender Gewalt ausgeliefert (Beleidigungen und Bedrohungen bis hin zu lebensbedrohlichen Übergriffen). In der Fortbildung wird der Schwerpunkt auf Deeskalation gesetzt. Ein kompetenter Umgang mit Sprache in Extremsituationen, Bewusstheit über Mimik, Gestik und Körperhaltung sowie angemessener Umgang mit Kritik und Beschwerden von aufgebrachten KundInnen soll thematisiert und eingeübt werden. Eine intensive und persönliche Auseinandersetzung erwartet die TeilnehmerInnen über eine methodenreiche und praxisorientierte Herangehensweise.

Diese Fortbildung ist ein internes Angebot der Stadt Rheine, kann jedoch in dieser oder ähnlicher Form ab 2021 von privaten oder öffentlichen Trägern oder anderen Gruppen/Teams angefragt werden.

30.11.2020 LehrerInnengesundheit - FB für ein Kollegium in Oer-Erkenschwick

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab. Die teilnehmenden LehrerInnen und SozialpädagogInnen erhalten darüber hinaus viele Methodenvorschläge und Übungsanregungen, um auch zukünftig die Achtsamkeit bezüglich der eigenen Gesundheit zu fördern.


2.12.2020 "Atempause" - berufliche Stresspräventions-Fortbildung, Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Die Ursachen der meisten schweren Krankheiten stehen in Verbindung mit beruflichem Dauerstress. Durch Bewusstheit und achtsamem Umgang mit uns selber und unserem Umfeld können wir Wege erarbeiten, die uns den Unterschied zwischen Herausforderung und Überforderung erfahrbar machen lassen. Die Kompetenz "Nein!" sagen zu können und schwierige Gespräche führen zu können, reduziert nachweislich beruflichen und privaten Stress und diese Themen sind ebenfalls Inhalt der Fortbildung

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und praxisorientiert.

Diese Fortbildung wird über die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld angeboten. Sie ist ausgebucht, wird aber am 2.6.2021 erneut angeboten.

Anmeldung und inhaltliche Fragen: Maria Meiring-Kühnel, Tel.: 02541-803-130

3.12.2020 "Jetzt mach dir mal keinen Stress!" FB für Azubis und Studenten von Thalia

Was macht Ihnen Stress? Kritik, Unpünktlichkeit, Beschwerden, (Zeit-) Druck? Warum haben Menschen Ihrer Umgebung damit scheinbar keine Probleme und bleiben "locker"? Wie wir mit diesen Themen umgehen, hat etwas mit unserer Persönlichkeit und unseren Erfahrungen zu tun. Neben diesem Fokus gibt es hilfreiche Strategien zur Stressprävention und Tipps und Anregungen, wie wir stressige Gesprächsthemen anschneiden und aushalten können, ohne die jeweilige Beziehung zu gefährden.

Diese Fortbildung findet als Gesundheitsmaßnahme im Bereich der primären Prävention in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

7./8.12.2020 "Gesund bleiben im LehrerInnenberuf" - Mercure Hotel in Hamm

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab.Die teilnehmender LehrerInnen und SozialpädagogInnen erhalten viele Methodenvorschläge und Übungsanregungen, die sie in der eigenen Schule als Multiplikatoren im eigenen Kollegium anwenden können.

Diese Fortbildung, die von der Unfallkasse NRW für LehrerInnen aller Schulformen angeboten wird, wird sehr handlungsorientiert und methodenvielfältig durchgeführt.

11.12.2020 "Und dann fehlen mir die Worte" - FB für Azubis der WWU Münster

In dieser Fortbildung geht es um die hohe Kunst der Kommunikation und der Konstruktiven Konfliktlösung. Wir werden gemeinsam analysieren, warum uns manchmal die Worte fehlen, welche theoretischen Modelle uns in der Praxis unterstützen und mit welchem Handwerkszeug wir in der Kommunikation sicherer werden können. Und das Ganze macht auch noch Spaß ...!

Diese Fortbildung ist ein internes Angebot der WWU, kann aber so oder in ähnlicher Form ab 2021 auch für andere Zielgruppen angeboten werden.

Alljährliche Auszeit

Zeit ohne Verpflichtungen, zum Regenerieren, zum Innehalten und Reflektieren; Zeit für Ängste, Selbstkritik, Grübeln und Nörgeln. Das schenkt Raum für neue Ideen und Experimente, neue Konzepte und Projekte. Und durch diesen alljährlichen Zeitraum erhalte ich mir die Freude an meiner Arbeit mit Menschen und bleibe gerne "imkontakt".

Hinweis

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen konnte ich viele Aufträge, die ab dem 16. März 2020 aufgelistet sind, nicht durchführen. Ich lösche sie nicht, damit Interessierte weiterhin einen Eindruck von der Themenvielfalt bekommen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in meinem Arbeitsfeld für den Themenbereich Coaching, Supervision, Beratung und Mediation ein geschützter und vertrauensvoller Rahmen unabdingbare Voraussetzung ist. Diese Aufträge sind nicht öffentlich und daher in der o.a. Auflistung nicht mit konkreten Daten verzeichnet. In diesen Bereichen ist darüberhinaus ausnahmslos keine Hospitation möglich.

Bitte nehmen Sie  bei den kostenfreien Veranstaltungen in jedem Falle vorher und frühzeitig Kontakt per Mail mit mir auf (möglich über das Kontaktformular). Dann dürfte einer Teilnahme nichts im Wege stehen.

Ich freue mich auf Interessierte!